Neuigkeiten


Gymnasium

Idole, die Taliban und mehr

Marko Hofmann

Wieder kreative Ergebnisse in FÜP

Mit Themen wie Todesstrafe, Schönheitsidealen und der Meinungsfreiheit von Musikern hat sich die Klassenstufe 9 auch dieses Jahr wieder im fächerübergreifenden Unterricht auseinandergesetzt.

Wo findet man den Zusammenhang von „Friede, Freiheit und Gerechtigkeit“ in den unterschiedlichen Projekten?
Die ersten drei Monate haben wir uns mit verschiedenen Aufgaben in den Fächern Religion, GRW und GeWi beschäftigt, zum Beispiel zu Themen wie „Was sind Idole - früher und heute?“, die Bergpredigt und dem Jugendschutz. Ein bearbeitetes Thema war Schönheitsideale. Die Gruppe beschäftigte sich mit den heutigen sowie mit den biblischen äußerlichen Idealen. Außerdem wurde der Einfluss sozialer
Netzwerke und Medien beleuchtet. Die Meinungsfreiheit von Musikern ist ein neu aufgegriffenes, inhaltlich sehr eindrucksvolles Thema.
Es wurde sich mit dem Veröffentlichen moralisch nicht vertretbarer Texte auseinandergesetzt und mit dem Entstehen der Folgen, wenn die Musiker gegen die Auflagen verstoßen. Gestalterisch ansprechend war unter anderem das Projekt „Rassentrennung in den USA“,
wobei mit einem Diagramm, einem Comic sowie einem Plakat gearbeitet wurde. Es wurde versucht, humorvoll auf den gesellschaftskritischen Bereich einzugehen.
Die Taliban sind weiterhin ein umstrittenes Thema, eine Gruppe hat sich mit der Organisation beschäftigt und hat das Thema unter anderem in einem Tagesschau-Beitrag dargestellt.

Darüber hinaus entstanden weitere Beiträge, die ebenfalls interessant gestaltet waren. Diese Arbeit in den Gruppen hat uns verschiedenste Aspekte von Friede, Freiheit und Gerechtigkeit näher gebracht, in denen einzelne Teilbereiche spezifisch aufgegriffen wurden,
sodass jedes Projekt individuell zu Ende gebracht wurde.