Gymnasium + Oberschule


Die weiterführenden Schulen

NaturPUR

Im Neigungskurs NaturPUR gewinnen die SchülerInnen Einblicke in die Vielfalt der Nutz- und Wildpflanzen sowie ihrer Verwendung. Sie erwerben grundlegende Kenntnisse in der Gartenplanung und sie lernen verschiedene Anbaumethoden kennen. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dem biologischen Gartenbau. Die SchülerInnen sollen sich zu dieser Anbaumethode/Lebenshaltung durch praktische Erfahrungen mit allen Sinnen, eigene Wertvorstellungen bilden.

Die TeilnehmerInnen des Kurses bauen weitgehend selbstständig und teamorientiert biologisch gezogenes Obst und Gemüse an. Anschließend wird mit dem Erntegut lecker gekocht/gebacken (Tomatensoße, Kräuterbutter, Bratkartoffeln, Chips, Pizza) oder es wird konserviert (Sirup, Teemischungen, Hustenbonbons, Marmelade). Auch Naturkosmetik wird selbst hergestellt (Ringelblumenöl, Vogelmieresalbe). Im Sinne der Nachhaltigkeit wird ein Teil des Saatgutes selbst gezogen.
Bei der langfristigen Planung im Schulgarten reden die SchülerInnen mit und können eigene Idden umsetzen (Getreidebeete). Die SchülerInnen erproben sich auch in handwerklichen Tätigkeiten, indem sie Hochbeete bauen und den Zaun des Schulgartens instand halten.
Auch der Naturschutzgedanke kommt nicht zu kurz. Der Schulgarten wird als Lebensraum erforscht. Es gibt zahlreiche Wildtiere- und Pflanzen zu entdecken und zu bestimmen. Zudem errichten wir Insektenhotels, Nistkästen und bauen eine Igelburg.